FÜR ALLE STATT FÜR WENIGE


Postulat für einen papierlosen Gemeinderatsbetriebs im 2019

7.Januar.2019

Gemeinderat und Vize-Stadtpräsident Remo Bill hat am 20. November 2018 folgendes Postulat eingereicht:

Postulattext
Die Verwaltung der Stadt Grenchen wird beauftragt, im 2019 die Einführung eines papierlosen
Ratsbetriebs für den Gemeinderat zu prüfen.

Begründung
Jedes Gemeinderats- und Ersatzmitglied erhält heute für die Gemeinderatssitzungen grosse
Mengen von Vorlagen in Papierform. Es ist davon auszugehen, dass es sich um ein paar Kilo
Papier pro Jahr handelt. Der Papierverbrauch ist nicht ökologisch, nicht zeitgemäss und die
Personalkosten für das Kopieren und Einpacken verursachen hohe Kosten. Da sämtliche Vorlagen
schon digital vorhanden sind, ist eine Plattform auf der Homepage der Stadt Grenchen mit
verschlüsseltem Zugang für die Gemeinderäte möglich.
Wie im Kantonsrat könnten die Vorlagen zum Beispiel via Extranet, auf einen PC, Mac, oder einem
anderen Gerät heruntergeladen werden und stehen so immer zur Verfügung.
Die Vorlagen könnten auf der Plattform jederzeit aktualisiert und ergänzt werden, somit würden
auch die Kosten für die – von den Gemeinderatsmitgliedern – unerwünschten Nachversands-
Unterlagen entfallen.
In der Stadt Grenchen hat es schon Beispiele wo papierlos gearbeitet wird: In der Bau-, Planungsund
Umweltkommission BABLUK, dem Verwaltungsrat Flughafen und dem Verwaltungsrat der
Gemeinschaftsantennen-Anlage Region Grenchen GAG.
Meine positiven, papierlosen Erfahrungen im Kantonsrat sind meine Motivation, dies auch in der
Stadt Grenchen zu postulieren.

Remo Bill, Vize-Stadtpräsident, Gemeinde- und Kantonsrat




SP vor Ort