FÜR ALLE STATT FÜR WENIGE


  • Nomination für Kantonsratswahlen

    Die SP Grenchen hat brieflich/per Email zu Handen der SP Amtei Solothurn-Lebern folgende sechs motivierte Kandidat*innen nominiert:
     
    – Remo Bill (bisher)
    – Boris Awume
    – Alper Dümen
    – Dani Hafner
    – Asfarah Rumy
    – Andreas Saladin
     
    Hier die Porträts:

    Remo Bill (bisher)

    Jg. 1951, verheiratet, ein erwachsener Sohn. Beruf: Dipl. Architekt FH NDS SIA, Politik: Kantonsrat, Mitglied Finanzkommission FIKO, Vize-Stadtpräsident Grenchen, Vorstand Spitex. Freizeit: Spazieren mit Hund Emiro, Orientierungslauf, Lesen, Politik, Kunst und Architektur.

    „Dafür setze ich mich politisch ein: für den Wirtschaftsstandort Region Grenchen, für eine nachhaltige Bodenpolitik, für verkehrsberuhigende Massnahmen, für erneuerbare Energien.“

    Boris Awume

    Jg. 1978, Beruf: Wirtschaftsinformatiker. Politik: UNIA Vorstand Sektion Solothurn, Freizeit: singen im Chor, lesen, laufen

    „Ich möchte den Migrant*innen eine Stimme geben.“

    Alper Dümen

    Jg. 1982, verheiratet, 3 Kinder. Ausbildung: Gleismonteur SBB, Strassenbauer EFZ, Strassenbaupolier und dipl. Techniker HF Bauführung Verkehrswegbau. Beruf: Projektleiter Tiefbau und Rohrbau beim Energie Service Biel. Politik: Ersatzmitglied Bau-, Planungs- und Umweltkommission Grenchen. Freizeit: Alles was man mit Kindern und der Familie unternehmen kann.

    „Dafür setze ich mich politisch ein: bezahlbare Krankenkassenprämien, Kinderbetreungsabzug auch für Hausfrauen, Gleichstellung und Chancengleichheit für alle Menschen, steuerliche Entlastung von Familien.“

    Dani Hafner

    Jg. 1964, verheiratet, 3 Kinder. Beruf: Geschäftsführer Bahnreisezentrum. Ämter: Gemeinderat, Mitglied Arbeitsgruppe Verkehr Grenchen, Mitglied Integrationskommission Grenchen, Vertreter der Stadt Grenchen im Agglomerationsprogramm Grenchen. Freizeit: Mountainbiking, individuelles Reisen, Lesen.

    „Ich möchte mithelfen, den ökologischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Herausforderungen dieser Tage so zu begegnen, dass wir – vor allem aber auch die nachfolgenden Generationen – eine erfüllende Zukunft haben werden. Nachhaltigkeit, Achtsamkeit und Allgemeinwohl sind die Werte, die meiner politischen Verantwortung zugrunde liegen.“

    Ashfarah Rumy

    Jg. 1991, ledig. Ausbildung: Höhere Fachschule Pflege, Höhere Fachausbildung in Gesundheits- und Krankheitspflege, Stufe 1 (HöFa 1), Nachdiplomstudium HF in Pflegeberatung. Beruf: Fachexpertin Pflege. Politik: Vorstand SP Grenchen, Mitglied Gewerkschaft vpod. Freizeit: Yoga, Kochen, Kriminalromane, Kulturreisen, Natur.

    Durch die Ablösung des klassischen Familienbildes hat die Wichtigkeit der Vereinbarkeit von Arbeit und Familie zugenommen. Für den Ausbau von Unterstützungsangeboten für Familien, Chancengleichheit, Arbeitsrecht, und eine nachhaltige Gesundheitspolitik setze ich mich ein.“

    Andreas Saladin

    Jg. 1996, ledig, Elektroinstallateur EFZ, momentan Studium an der BFH TI (Bsc Elektrotechnik und Informationstechnologie). Politik: Mitglied Wahlbüro Grenchen. Freizeit: Sportschiessen Gewehr 50m& 300m.

    „Ich setze mich für die Förderung von erneuerbaren Energien und somit für eine nachhaltige Energiezukunft in der Schweiz ein. Auch setze ich mich für Chancengleichheit ein: kein Kind sollte wegen seiner familiären Situation in seiner Laufbahn eingeschränkt sein.“

     

  • Motion: Badi Grenchen: flexiblere Öffnungszeiten, verlängerte Saison

    Fraktionschef Alex Kaufmann verlangt in der Motion vom 27. Oktober:

    Einführung von flexibleren Öffnungszeiten in den Morgenstunden, zur Frühbenutzung durch Schwimmerinnen und Schwimmer. Verlängerung der Badi-Saison, bei stabilem Spätsommerwetter jeweils um eine bis zwei Wochen in den September hinein.

    Begründung:

    Unser schönes Gartenbad erfreut sich grosser Beliebtheit bei den Besucherinnen und Besucher. Vor allem bei den regelmässigen Schwimmern, gibt es einen harten Kern, welche bei jedem Wetter ihre Leidenschaft des Schwimmens frönen und zu den Stammgästen der Badi gehören.

    Artikel lesen…